Startseite Fotolexikon



220688
HeuteHeute25
GesternGestern43
Diese WocheDiese Woche68
Dieser MonatDieser Monat1528

Begriffserklärung für die Fotografie

Es sind 100 Einträge im Lexikon.
Alle | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | R | S | T | U | V | W | Z
Seite:  « Zurück ... 7 8 9 10

Alle

Begriff Definition
Tonwertumfang

Der Glossary Link Tonwertumfang, definiert den Bereich zwischen dem hellsten und dunkelsten Farbton eines Bildes. Er beschreibt also, wie viele Farbinformationen (Tonwertstufen) ein Bild enthält und wird im Regelfall in Bit angegeben.

Überbelichtung

Wenn während der Aufnahme eines Fotos, zu viel Licht auf den Sensor, oder den Film fällt, wird in der Fotografie von Glossary Link Überbelichtung gesprochen. Überbelichtete Fotos können durch die falsche Kombination von Glossary Link Blende und Glossary Link Belichtungszeit entstehen, aber auch, wenn der Fotograf auf ein dunkles Motiv fokussiert. Das überbelichtet Foto erscheint in der Regel blass und trüb. Überbelichtete Fotos können bis zu einem gewissen Grad im Labor, oder am PC gerettet werden, solange Bildinformationen vorhanden sind. Bei starker Überbelichtung werden aber in der Regel die überbelichtet Bereiche keine Farbinformationen mehr enthalten, sondern nur noch reines Weiß.

Unterbelichtung

In der Fotografie geht es in der Regel nun mal nicht ohne Licht, wenn das vorhandene Licht, nicht für eine korrekte Glossary Link Belichtung ausreicht, also nicht genügend Licht über das Glossary Link Objektiv eingefangen werden kann, wird das Foto demzufolge nicht ausreichend belichtet, es wird hier in der Fotografie von Glossary Link Unterbelichtung gesprochen. Der Fotograf, kann im Regelfall das fehlende Licht mit einer entsprechend längeren Belichtungszeit kompensieren. Die Verwendung eines Stativs bei längeren Belichtungszeiten ist unbedingt notwendig, um Verwacklungen zu vermeiden. Unterbelichtete Fotos können bis zu einem bestimmten Grad im Labor, oder am PC gerettet werden, solange Farbinformationen enthalten sind, bei stark unterbelichteten Fotos, werden jedoch in den unterbelichteten Bereichen nur reine schwarze Farbinformationen enthalten sein.

Verschluss

Als Glossary Link Verschluss wird in der Fotografie, eine mechanische Einrichtung bezeichnet, welche während der Aufnahme, je nach eingestellter, oder automatisch ermittelter Belichtungszeit, geöffnet wird, um den Sensor, oder den Film entsprechend zu belichten. Es wird hier zwischen Schlitz- und Zentralverschluss unterschieden.

Vignettierung

Von Glossary Link Vignettierung wird in der Fotografie gesprochen, wenn durch das Objektiv verursachte Schatten, im Randbereich, erkennbar sind. Meist werden diese Schattierungen, die oft nur an den Ecken Sichtbar sind, durch Objektiv-Vorsätze vor allem im Weitwinkelbereich durch fehlen von einfallenden Lichtes verursacht.

Vollautomatik

Die Glossary Link Vollautomatik ist eine Betriebsart, welche den meisten Kameramodellen zur Verfügung steht. Die Betriebsart Vollautomatik, meist durch die Buchstaben "AUTO" gekennzeichnet berechnet in der Regel sämtliche zur Aufnahme von Fotos nötigen Parameter, wie Blende, Belichtungszeit, ISO-Wert, Blitz etc. automatisch, so das sich der Fotograf nur noch um die Gestaltung seines Motivs kümmern muss, diese Betriebsart findet in der Regel in der Hobbyfotografie Anwendung.

Wechselobjektiv

Der Vorteil Objekte, oder Motive mit verschiedenen Objektiven abbilden zu können, macht in der Fotografie großen Sinn, da die verschiedensten Objektive, auch verschiedene Abbildungsqualitäten besitzen. So haben Festbrennweiten-Objektive in der Regel eine bessere Schärfeleistung, als z.B. Zoomobjektive, auch lassen sich nicht alle nötigen Brennweiten in einem Objektiv vereinen, so das ein Objektivwechsel nötig ist. Kameras, bei denen ein Objektivwechsel möglich ist, wie z.B. bei den meisten Glossary Link Spiegelreflexkameras, haben daher für die meisten professionellen Fotografen einen größeren Nutzwert. Wenn in der Fotografie also von einem Glossary Link Wechselobjektiv die Rede ist, wird nicht von einem bestimmten Objektiv gesprochen, sondern eher von einem Ersatz- Zweit-, oder Drittobjektiv etc.

Weißabgleich

Beim Glossary Link Weißabgleich wird die Kamera, auf die Glossary Link Farbtemperatur der Umgebung abgeglichen. Der Zweck von diesem Weißabgleich ist es, Farbstiche auf der Aufnahme zu vermeiden. Die Farbtemperatur wird im Allgemeinen in Kelvin angegeben. Heutige Digital-Kameras sind in der Lage den Weißabgleich Automatisch durchzuführen, bei analogen Kameras, mussten spezielle Filmmaterialien, bzw. Konversationsfilter verwendet werden.

Weitwinkelobjektiv

Ein Glossary Link Weitwinkelobjektiv, oft auch als Panoramaobjektiv bezeichnet, zeichnet sich durch eine sehr geringe Glossary Link Brennweite aus, so das große Bildausschnitte möglich sind. Weitwinkelobjektive, werden in der Regel, bei der Landschaftsfotografie verwendet, um möglichst viele Objekte gleichzeitig abbilden zu können.

Zeitautomatik

Die Glossary Link Zeitautomatik, ist eine Betriebsart, bestimmter Kameramodelle, bei der der Fotograf, die Blende, seiner Vorstellung entsprechend, vorgibt und die Kamera die entsprechende Belichtungszeit automatisch aus den gegebenen Faktoren, wie z.B. automatische Glossary Link Belichtungsmessung, berechnet.

Seite:  « Zurück ... 7 8 9 10
Glossary 2.7 uses technologies including PHP and SQL

Valid XHTML and CSS.