Startseite



225991
HeuteHeute44
GesternGestern92
Diese WocheDiese Woche136
Dieser MonatDieser Monat1126

Begriffserklärung für die Fotografie

Es sind 100 Einträge im Lexikon.
Alle | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | R | S | T | U | V | W | Z

U

Begriff Definition
Überbelichtung

Wenn während der Aufnahme eines Fotos, zu viel Licht auf den Sensor, oder den Film fällt, wird in der Fotografie von Glossary Link Überbelichtung gesprochen. Überbelichtete Fotos können durch die falsche Kombination von Glossary Link Blende und Glossary Link Belichtungszeit entstehen, aber auch, wenn der Fotograf auf ein dunkles Motiv fokussiert. Das überbelichtet Foto erscheint in der Regel blass und trüb. Überbelichtete Fotos können bis zu einem gewissen Grad im Labor, oder am PC gerettet werden, solange Bildinformationen vorhanden sind. Bei starker Überbelichtung werden aber in der Regel die überbelichtet Bereiche keine Farbinformationen mehr enthalten, sondern nur noch reines Weiß.

Unterbelichtung

In der Fotografie geht es in der Regel nun mal nicht ohne Licht, wenn das vorhandene Licht, nicht für eine korrekte Glossary Link Belichtung ausreicht, also nicht genügend Licht über das Glossary Link Objektiv eingefangen werden kann, wird das Foto demzufolge nicht ausreichend belichtet, es wird hier in der Fotografie von Glossary Link Unterbelichtung gesprochen. Der Fotograf, kann im Regelfall das fehlende Licht mit einer entsprechend längeren Belichtungszeit kompensieren. Die Verwendung eines Stativs bei längeren Belichtungszeiten ist unbedingt notwendig, um Verwacklungen zu vermeiden. Unterbelichtete Fotos können bis zu einem bestimmten Grad im Labor, oder am PC gerettet werden, solange Farbinformationen enthalten sind, bei stark unterbelichteten Fotos, werden jedoch in den unterbelichteten Bereichen nur reine schwarze Farbinformationen enthalten sein.

Glossary 2.7 uses technologies including PHP and SQL

Valid XHTML and CSS.