Startseite Fotolexikon



220688
HeuteHeute25
GesternGestern43
Diese WocheDiese Woche68
Dieser MonatDieser Monat1528

Begriffserklärung für die Fotografie

Es sind 100 Einträge im Lexikon.
Alle | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | R | S | T | U | V | W | Z

S

Begriff Definition
Schärfentiefe

Die Glossary Link Schärfentiefe auch bekannt als Tiefenschärfe, definiert den räumlichen Bereich eines Fotos, welcher scharf abgebildet wird. Die Schärfentiefe / Tiefenschärfe wird in der Regel vom Fotografen mit der Kombination Glossary Link Blende und Glossary Link Belichtungszeit beeinflusst je kleiner die Blende (großer Blendenwert) desto mehr Details werden im Nah, oder Fernbereich scharf abgebildet. Schärfentiefe und Tiefenschärfe definieren den gleichen Begriff.

SD Card

Die Secure Digital Card ist ein Speichermedium, welches bei vielen Kameramodellen zur Speicherung der Fotos eingesetzt wird, die Glossary Link SD Card wird aber auch gern als Speicherkarte in Handys, oder Navigationssystemen eingesetzt.

Selbstauslöser

Der Glossary Link Selbstauslöser, ist eine Kamera-Funktion, welche dem Fotografen die Möglichkeit bietet, die Auslösezeit zu verzögern. Diese Funktion wird oft bei Selbstportraits genutzt, oder bei Aufnahmen, bei denen Verwacklungen durch das betätigen des Auslösers vermieden werden sollen.

Skylightfilter

Der Glossary Link Skylightfilter ist ein Filter, welcher gern bei Landschaftsaufnahmen genutzt wird, der Skylightfilter hat die Eigenschaft das Foto mit einem leichten rötlichen Ton zu versehen und somit den durch die Lichtbrechung entstehenden Blauton, welcher oft bei entfernten Motiven auftritt, zu neutralisieren. Er macht also aus bläulichen kalten Fotos angenehme warme Fotos.

Spiegelreflexkameras

Die Glossary Link Spiegelreflexkameras unterscheidet sich, von anderen Kameras, in erster Linie durch eine Spiegelkonstruktion, welche es dem Fotografen ermöglicht sein Motiv über den Glossary Link Sucher direkt durch das Glossary Link Objektiv zu sehen. Erst beim betätigen des Auslösers wird der Spiegel so umgelenkt, das das Licht auf den Film, oder auf den Sensor fällt. Das hat den Vorteil, das der Fotograf sein Motiv durch den Sucher besser beurteilen kann, da er das Motiv durch den Sucher genau so sehen kann, wie es später auf dem Foto abgebildet wird, während bei anderen Kamera-Bauarten, immer eine leichte Verschiebung zwischen Objektiv und Sucher besteht.

Sucher

Der Sucher bezeichnet die Einheit an Kameras, welche zur optischen Erfassung des eigentlichen Motivs und dessen Beurteilung durch den Fotografen dient. Bei den meisten digitalen Kompaktkameras, findet ein LCD-Display als Sucher Anwendung, während bei einer digitalen Spiegelreflexkamera und auch bei den meisten analogen Kameras, in der Regel ein kleines Sichtfenster, diese Funktion übernimmt.

Glossary 2.7 uses technologies including PHP and SQL

Valid XHTML and CSS.