Startseite FAQ's FAQs Alle Wie bereite ich mich für mein Shooting vor?



220688
HeuteHeute25
GesternGestern43
Diese WocheDiese Woche68
Dieser MonatDieser Monat1528

Wie bereite ich mich für mein Shooting vor?

Antwort

Einige Tipps wie du dich für ein Shooting vorbereiten kannst:


Vor dem Shooting: Übung macht den Meister!

1. Nimm dir Zeit und posiere vor dem Spiegel. Schau dich dabei genau an: dein Lächeln, die Augen, die Körperhaltung. Teste alle möglichen Grimassen und Positionen, um ein Gefühl für das Posieren zu bekommen.
2. Lass dich auch von Promis inspirieren. Versuche ihre Posen und Körperhaltungen zu kopieren.
3. Du kannst auch gerne mit deiner Freundin ein Homeshooting machen. Danach beurteile kritisch, wie die Fotos geworden sind und lerne aus falscher Haltung, Mimik und Gestik.

4. Es ist nicht möglich, vor dem Fotoshooting wirklich schnell abzuspecken, aber du kannst, wenn du das willst, ein wenig schummeln. Du kannst probieren, unnötige Wassereinlagerungen aus deinem Körper zu bringen. Und das geht so: Eine Woche vor dem Fototermin nichts Essen, was Wasser speichert: kein Brot, Nudeln, Kartoffeln, Zucker, Salz. Esse lieber Grapefruits, Spargel und trink grünen Tee (das entwässert).
5. Für einen frischen Eindruck auf Fotos ist eine strahlende, gesunde Hautfarbe wichtig. Bei kurzfristigen Fotoshootings lohnt sich Self-Tanning mit Lotionen oder die Bräunungsdusche. Aber vergiss das Maß nicht! (Wenn du hier noch keine Erfahrungen hast, lohnt sich auf jeden Fall ein Test im Vorfeld)
6. Ein bischen Sport wirkt hilfreich in der Woche vor dem Shooting um einen straffen Eindruck zu erreichen. Mach so viele Kniebeugen und Liegestützen, wie du kannst.


Dein Aussehen:

1. Ziehe etwas an, das du sexy findest, aber auch bequem an deinem Körper anliegt. Auf keinen Fall schrille Farben oder schräge Muster. Das wirkt auf Fotos unruhig. Trage lieber Töne, die deinen Teint und deine Haarfarbe unterstreichen.
2. Bitte keine Experimente am Tag deines Fotoshootings. Ideal ist, wenn du deine übliche Frisur mit ein bisschen Glanzspray aufpeppst. Kein Haarschmuck oder andere auffällige Accessoires. Das lenkt von deinem Gesicht ab. Wenn deine Frisur nicht sitzen will, mach einfach ein streng gebundener Pferdeschwanz oder ein Chignon.
3. Tusche deine Wimpern mehrmals. Kräftig getuschte Wimpern öffnen den Blick, ein schmaler Lidstrich am oberen Wimpernkranz gibt zusätzlich Fülle. Um Augen optisch zu vergrößern, lohnt sich der Einsatz von einem hellen Kajal: einfach auf das untere Innenlid geben, das lässt die Augen leuchten. Für die Lippen: klares Gloss.

 

Beim Fotoshooting:

1. Denke immer positiv. Wenn du unsicher bist oder Angst hast, sieht man deine Gefühle auf den Fotos.
2. Trage unbedingt High Heels. Das streckt nicht nur deine Beine optisch, sondern gibt dir eine feminine, vorteilhafte Haltung.
3. Egal ob dein Körbchengröße A oder DD - wenn du deinen Busen rausstreckst, ziehst du automatisch den Bauch ein und hast eine viel bessere Haltung.
4. Posiere mit hintereinander gestellten Beinen. Dadurch wirkt die Silhouette schmaler als sie tatsächlich ist.
5. Beim Ausatmen ziehe deinen Nabel zur Wirbelsäule. Dadurch hat man eine perfekte Körperspannung.
6. Lass die Lippen ganz locker hängen, schüttle mehrmals heftig den Kopf und mach laut Brrrr.... Das entspannt die Mundpartie.
7. Künstlich lachen oder posieren wirkt vor der Kamera wie ein Kasperltheater. Stelle dir zum Beispiel, etwas Lustiges vor, dann wirst du ein natürliches und hübsches Lächeln
haben.
8. Achte darauf, dass deine Augen weit offen sind und gerade blicken. Am besten hebst du den Blick erst kurz bevor der Glossary Link Auslöser gedrückt wird.
9. Stehe oder sitze immer aufrecht, dabei aber nicht verkrampfen und den Kopf leicht drehen.

 

Nach dem Shooting:

 

Stell dich auf jede menge Muskelkater ein ;-)

 

Kategorie

Valid XHTML and CSS.